Ana Lora

Wann war für dich klar, dass du dich mehr mit der Fotografie beschäftigen möchtest? Wie kamst du dazu und wie hast du dich seitdem entwickelt?
Begonnen hat das Ganze mit einer analogen Pentax meiner Eltern vor 10 Jahren und ich stellte fest, dass ich immer mehr Interesse an der Fotografie entwickele. In meiner Zeit der Fachoberschule für Grafik & Design absolvierte ich zudem ein kleines Praktikum bei einem Fotografen. Das war auch der Beginn der bezahlbaren digitalen Fotografie und meiner ersten kleinen Digitalkamera. Ich war viel in der Natur, auf Events und Konzerten unterwegs. Durch eine gute Freundin – und Model – bekam ich Interesse an der Portraitfotografie und somit gründete ich vor 3,5 Jahren meine Seite „Ana Lora Photoart“.

Woher nimmst du deinen kreativen Input?
Ich verschaffe mir meine Inspiration aus verschiedenen Netzwerken, am liebsten aus instagram, strkng, kwerfeldein, facebook und flickr. Zudem spielen Musik und Natur auch eine sehr große Rolle, sowie die verschiedenen Meet Ups, an denen ich teilgenommen habe.

Entwickelst du im Regelfall Konzepte oder sind es spontane Ideen, die deine Fotos zu dem machen, was sie sind?
Das ist immer unterschiedlich. Mal mag ich es ein Shooting bis ins Detail zu planen, oder auch einfach spontan loszuziehen. Gerade die spontanen Shootings sind immer eine Überraschung wert und laufen meist entspannter ab. Ein paar meiner beliebtesten Fotos sind spontan oder ohne umfangreiches Konzept entstanden. Es ist auf jeden Fall ein schönes Gefühl wenn man gewisse Vorstellungen oder „Bilder im Kopf“ hat und das Ergebnis genau das zeigt.

Wie beschreibst du deinen Fotografie-Stil?
Das ist schwer zu beantworten, da ich gerne viel unterschiedliches ausprobiere. Ich würde ihn aber generell als gefühlvoll und charakteristisch beschreiben. Viele Fotos haben ihren persönlichen Wert, Ecken und Kanten und sind harmonisch in den Farben(worauf ich sehr viel wert lege).

Du fotografierst vorrangig junge Frauen, hat das einen bestimmten Grund? Würdest du sagen, du suchst nach einem bestimmten Modeltyp?
Eigentlich nicht, es gibt bis jetzt nur nicht so viele Männer, die ich fotografisch interessant finde, oder es noch nicht die Gelegenheit gab 😉 Einen bestimmten Modeltypen suche ich nicht, für mich müssen es einfach spannende und interessante Gesichter & Menschen sein – ganz egal ob mit jahrelanger Erfahrung oder gar keiner. Für mich wirkt besonderes und außergewöhnliches Aussehen sehr spannend und bleibt meiner Meinung nach mehr in Erinnerung.

Wen / Was / Wo würdest du gerne mal fotografieren?
Generell versuche ich in die cinematographische Richtung zu gehen, da ich das Thema sehr spannend finde. Fotos, die Geschichten und Emotionen erzählen, sind einfach etwas besonderes, betrachte sie länger als 1 Sekunde und befasse mich gedanklich damit. Zudem stehen mehrere Reiseziele auf meiner Liste, wie z.B. Kanada, Island, Neuseeland.

Mehr von Ana Lora gibt es auf InstagramFacebook  und auf ihrer Website 

Zurück zur Übersicht

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017