Wer war Henri Cartier-Bresson?

Ohne seine Kamera ging er nie aus dem Haus; Die Leica, ein Wortspiel aus den beiden Namen Leitz und Camera. Diese Sucherkamera wird ein wichtiges Instrument für Henri Cartier-Bresson sein und sie nach eigenen Angaben fast nie aus den Händen nehmen_. Der passionierte Künstler ließ in seinen Fotografien stets die Malerei mit einfließen und sein Gespür für den entscheidenden Augenblick trägt später zu seinem Weltruhme mit dazu bei. Der überzeugte Anarchist_ und Weltbürger reiste nicht, er lebte in den jeweiligen Ländern. Er besaß das Talent, den entscheidenden Augenblick einzufangen und tanzte dabei leichtfüßig, geradeso wie ein Paparazzo. Cartier-Bresson war und ist ein Vorbild für zahlreiche Fotografen und eine Ikone des Fotojournalismus.

Mehr lesen