Kurzinterview mit John Penzel

Für mich als Fotograf ist Instagram eine Bereicherung

MOLOGUE: Warum bist du auf Instagram?

John Penzel: Weil ich …

es Liebe dass das Bild an sich hier so sehr im Vordergrund steht. Für mich als Fotograf eine Bereicherung in jederlei Hinsicht!

Welche Strategie verfolgst du auf Instagram?

Ich achte darauf, dass meine Bilder und die dazugehörigen Hashtags sehr gut zusammenpassen. Relevanz, dass ist die einzige Strategie die ich wirklich verfolge.

Wie viel Zeit verbringst du täglich auf der Plattform?

Zwischen 30 und 60 Minuten am Tag. Die meiste Zeit davon nutze ich dafür im neue Nutzer ubd ihre Bilder kennen zu lernen.

Was bedeuten dir die Interaktionen mit anderen Nutzern?

Für mich ist sie das Wichtigste und bringt die Bilder erst wirklich zum Leben. Ansonsten wäre es ja nur ein reiner Showroom ohne Persönlichkeit.

Wie oft likst und kommentierst du andere Bilder auf der Plattform?

Täglich, ob es Bilder von Nutzern sind die ich bisher noch nicht kannte, oder bereits in meiner Folgeliste sind. Das gleiche gilt für Nutzer, die auf meine Bilder reagiert haben. Schliesslich macht ja eben jede einzelne Person Instagram zu etwas Besonderem.

Ist für dich Instagram als Plattform wichtiger als Facebook?

Ich denke dass beide ihren eigenen Fokus haben und beide gleich wichtig sind. Allerdings würde ich sagen, dass Instagram (aus der Sicht eines Fotografen) die „sozialere“ der beiden Netzwerke ist. Denn hier kann ich viel direkter mit den Nutzern in Kontakt treten kann, als es bei Facebook.

Mehr von John Penzel kannst du dir auf seiner Website und seinem Instagram-Account anschauen.

Dir gefällt sicher auch...