Interview mit Sallyhateswing über Instagram

SALLYHATESWING: Instagram macht einfach Spaß.

😘

Ein von Sarah und Phil (@sallyhateswing) gepostetes Foto am

MOLOGUE: Warum seid ihr auf Instagram?

SALLYHATESWING: Die Plattform macht einfach Spaß. Hier kann ich mein Portfolio auf einen Blick präsentieren und komme mit kreativen Leuten aus aller Welt in Kontakt. Durch die richtigen #hashtags findet man viel Inspiration!

MOLOGUE: Welche Strategie verfolgt ihr auf Instagram?

Sallyhateswing: Als Fotograf ist es uns sehr wichtig, dass unserer Fotos auch unseren Stil repräsentieren. Klar gibt es auf Instagram immer wieder neue Foto-Trends, da gilt es die richtige Balance zwischen eigener Handschrift und Trend zu finden.
Viele möchten eine einheitliche Instagram-Seite mit optisch ähnlichen Fotos, das sieht natürlich cool aus aber als Fotograf geht es mehr darum, die Plattform als Portfolio zu nutzen. Inzwischen benutzen wir Instagram sogar öfter zur Shootingplanung.

MOLOGUE: Wie viel Zeit verbringt ihr täglich auf der Plattform?

SALLYHATESWING: Wir nehmen uns immer vor, jeweils nicht mehr als 20 min auf Instagram zu verbringen, das funktioniert aber nicht immer 😉 Zählt man die Zeit dazu, in der wir Instagram Stories machen, kommt doch noch ein Bisschen mehr zusammen.

MOLOGUE: Was bedeuten dir die Interaktionen mit anderen Nutzern?

SALLYHATESWING: Wie gesagt haben wir bisher viele spannende Leute rund um den Planeten kennengelernt, mit ähnlichen Interessen. Gerade für die Modelsuche oder Kooperationen ist die App wirklich interessant. Außerdem bekommt man auf Instagram sehr schnell Feedback und merkt, welche Bilder gut ankommen. Das kann beim Portfolioaufbau helfen.

With @marcel_yao ✨ #newyorkcity #photographer #portraitpage #shootingtime #malemodel #sunglasses #instagood

Ein von Sarah und Phil (@sallyhateswing) gepostetes Foto am

MOLOGUE: Wie oft likt und kommentiert ihr andere Bilder auf der Plattform?

SALLYHATESWING: Viel zu wenig, und das obwohl wir versuchen, jeden Tag aktiv zu sein. Die meiste Resonanz bekommt man als aktiver User, allerdings erreicht man mit ehrlichen, ernst gemeinten Kommentaren deutlich mehr als mit Massenkommentaren a la „beautiful shot“ – das ist aber eine ganze Menge Arbeit.

MOLOGUE: Ist für euch Instagram als Plattform wichtiger als Facebook?

SALLYHATESWIG: Mittlerweile nimmt die Qualität auf Facebook deutlich ab. Facebook bleibt immer noch eine starke Plattform, da dort der soziale Aspekt noch weiter ausgebaut ist und es leichter ist, mit Leuten in Kontakt zu bleiben – aber wir werden das Gefühl nicht los, dass Facebook immer ruhiger wird. Im Moment bleibt Facebook für unsere Fotografie als Business noch die wichtigere Plattform- wir sind aber gespannt, ob sich das bald ändert.

Weitere fotografische Arbeiten könnt ihr auf ihrer Website, auf Facebook und auf Instagram bewundern.

Dir gefällt sicher auch...