MOLOGUE-Interview mit der Bloggerin Tabea Lettau

Foto von Tabea Lettau alias Bin.reisen

„Ich nutze Instagram nicht als Werbekanal, sondern als Inspirationsquelle.“

Du möchtest wissen, wie Reise-Bloggerin Tabea Lettau Instagram nutzt, welche Strategie sie für diese Plattform hat und warum sie sich so über Kommentare auf Instagram freut? Dann musst du dieses Interview lesen:

MOLOGUE: Halle Tabea, warum bist du auf Instagram?

Tabea Lettau: Weil mir Fotos Spaß machen! Ich nutze Instagram nicht als Werbekanal, sondern als Inspirationsquelle. Obwohl ich eher im Bereich „Reisen & Ortsunabhängigkeit“ angesiedelt bin, schaue ich mir beispielsweise sehr gerne Profile aus dem „Food“-Bereich an. Darin könnte ich versinken!

MOLOGUE: Welche Strategie verfolgst du auf Instagram?

Tabea Lettau: Authentisch zu sein! Ich habe bewusst keinen genauen Plan, der mir vorschreibt, wann oder wie oft ich etwas poste. Das entscheide ich nach Bauchgefühl. Genau wie mein Blog www.bin.reisen ist Instagram vorrangig eine Herzensangelegenheit für mich. Meine eigene kleine Spielwiese sozusagen. Deswegen ist es auch nicht mein Ziel, eine irrsinnig hohe Anzahl an inaktiven Followern zu generieren, sondern in Kontakt mit Menschen zu treten, mit denen ich gleiche Interessen teile.

 MOLOGUE: Wie viel Zeit verbringst du täglich auf der Plattform?

Tabea Lettau: Wenn ich das wüsste! Ich schaue immer mal für ein paar Minuten vorbei. Summiert komme ich bestimmt auf mindestens eine Stunde täglich.

MOLOGUE:  Was bedeuten dir die Interaktionen mit anderen Nutzern?

Tabea Lettau: Für mich war Instagram lange Zeit kein optimales Interaktionsmedium. Diese Meinung habe ich mittlerweile geändert. Denn ich bin mir sicher, dass man sich über Instagram ein tolles, aktives Netzwerk aufbauen kann. Zumindest stelle ich das oft bei anderen Accounts fest. Bei mir sind wertvolle Interaktionen derzeit leider noch rar. Doch umso mehr freue ich mich über jeden einzelnen ehrlichen Kommentar. Und noch mehr über jeden Kontakt, den ich über Instagram knüpfe.

MOLOGUE: Wie oft likst und kommentierst du andere Bilder auf der Plattform?

Tabea Lettau: Socialising ist sehr zeitintensiv. Ich würde gerne mehr liken und kommentieren, als ich es derzeit schaffe. Aber, ja: Natürlich bin ich selbst auch fast täglich aktiv und like oder kommentiere Bilder, die mir gefallen.

MOLOGUE: Ist für dich Instagram als Plattform wichtiger als Facebook?

Tabea Lettau: Es kommt drauf an. Instagram ist mir für spontane Posts mit Blick hinter die Kulissen wichtiger, und Facebook, um meine Blog-Texte zu posten und zu verbreiten. Auf Instagram fühle ich mich freier und inspirierter, aber manchmal auch „anonymer“. Über Facebook hingegen kommen mehr Webseiten-Besucher. Ich denke, der Mix macht´s!

Wir danken Tabea Lettau für das Interview!

Mehr über Tabea alias Bin.reisen  erfährst du auf ihrer Facebook-Seite sowie auf ihrem Instagram-Account.

Dir gefällt sicher auch...